Es lohnt sich an deinen Wünschen dranzubleiben – und zu ernten – auch wenn es am Anfang nicht richtig zu laufen scheint

Wenn wir uns etwas Neues wünschen, bekommen wir am Anfang nicht immer genau das, was wir eigentlich wollten :). Kommst du dir manchmal auch so  vor, als ob sich jemand „ geirrt“ hat. Als ob zunächst eine „Fehllieferung“ bei dir ankam? “Was? Das wollte ich aber so nicht haben, es sollte schöner und liebevoller sein “.

So ging es mir vor einiger Zeit mit der Einrichtung meiner Wohnung…Und genau dabei fiel mir nun wieder auf, wie schön es war, irgendwann auf dem Weg zu erkennen, dass es richtig war, weiter zu gehen. Bei all den widrigen Momenten nicht aufzugeben…und mich bewußt immer mehr in die Richtung aufzumachen, die ich mir eigentlich wünschte. Immer wieder, Schritt für Schritt :). Um mich dann am Ende wie doppelt zu freuen: über das schöne Ergebnis und darüber, dass ich dran geblieben bin.

Wenn du auch immer mal wieder „Fehllieferungen“ bekommst und dich dennoch zu „Deinem“ aufmachen möchtest, zu dem, was genau zu dir passt, dann lies hier weiter und erfahre, wie die Dinge immer weiter wachsen können, wenn du liebevoll dranbleibst. weiterlesen

Lass dein Leben lebendiger werden – vom zuschauen zum ausprobieren

Gehörst du auch zu denjenigen die wundervolle Bücher übers Gärtnern im Regal stehen haben oder über die Herstellung von Schokolade oder zum kochen…und doch nicht wirklich den Schritt in den Garten oder zum Schokolade herstellen wagen? Mir ging das in den letzten Jahren lange Zeit so und ich fand es irgendwann echt frustieriernd und ermüdend.

Und irgendwann habe ich gemerkt, dass ich losgehen kann, dass ich ausprobieren darf. Dass es sich lohnt, den „gefühlten Graben“ zu durchschreiten, der vor diesen schönen Dingen auftaucht. Und dass genau dahinter die Freude und das Leben warten.

Magst du dich auch trauen, die Dinge in dein Leben zu lassen, die dir Freude machen würden. Magst du auch vom lesen oder zuschauen zum erfahren kommen und die Freude entdecken, die genau da wartet?? Dann lies hier weiter. weiterlesen

Wenn Angst aufkommt – was du tun kannst und welche Geschenke dahinter auf dich warten

Hast du manchmal Angst um deine Gesundheit oder deinen Körper? Oder tauchen bei dem Gedanken an bestimmte Menschen oder bei Rechnungen Ängste in dir auf? Oder verschiebst du Herzensdinge immer wieder, weil genau bei den ersten Schritten Angst aufkommt, es nicht zu schaffen?

Es gibt viele Situationen, die Ängste in uns triggern. Oft kommen sie genau dann auf, wenn wir an der Schwelle zu Neuem stehen.  Doch häufig folgen wir genau in diesen “Schlüsselmomenten”  einer alten Gewohnheit: Wir versuchen, das unangenehme Gefühl wegzubekommen oder die Situation zu vermeiden. Wir bleiben stehen und gehen wieder zurück hinter die alte Grenze.  Aber das verlängert das ganze eher und macht es oft größer als es ist.

Möchtest du erfahren, was es leichter macht, durch diese Gefühle hindurchzugehen? Was es dir ermöglicht, das Neue, was dahinter wartet, in Empfang zu nehmen? Was dich genau in diesen Schlüsselmomenten auf liebevolle und effektive Weise unterstützen kann? Dann lies hier weiter. weiterlesen

Neues wagen und die inneren Kinder dabei heilen lassen

Kennst du das auch? Du hast dir etwas schönes vorgenommen, du möchtest einen weiteren Schritt in deinem Leben gehen …und kaum hast du dich auf den Weg dahin aufgemacht, werden plötzlich lauter kritische Stimmen in deinem Inneren (oder von außen) laut: „Wie soll das denn gehen?, das kannst du nicht und überhaupt, hat das bisher noch nie geklappt“.

Binnen Sekunden ist der schöne Schwung dahin und du fühlst dich klein und ohne jeden Antrieb.

Wenn du dich in Zukunft von diesem Muster nicht mehr abhalten lassen magst und erfahren möchtest, wie du Neues wagen kannst und deine inneren Kinder dabei heilen können, dann lies hier weiter. weiterlesen

Was in intensiven Zeiten unterstützend für dich ist

Bildquelle: fotolia

Im Anschluss an eine schöne Einzelsitzung ist mir gerade nochmals bewußt geworden, WIE heilsam und unterstützend es ist, wenn wir uns in intensiven, bewegten Zeiten erlauben, ganz achtsam und liebevoll mit uns selbst zu sein.

So langsam und liebevoll, wie ein neu Geborenes, das in aller Ruhe auf den Armen oder auf dem Bauch seiner Mama gehalten wird und erst einmal Zeit hat, anzukommen. Anzukommen, in der Wärme und Geborgenheit eines liebevollen Haltes. weiterlesen